UNSERE LOUNGE UND REZEPTION

VIDEOS

TAUCHGÄNGE

Teneriffa ist eine Vulkaninsel was sie zu einem unbeschreiblichen Taucherhighlight macht. Beeindruckende Felsformationen und atemberaubende Höhlen und Grotten lassen jedes Taucherherz höher schlagen. Zudem gibt es bei jedem Tauchgang das aquatische Leben in voller Pracht zu bestaunen. Engelhaie, Rochen verschiedener Art, Fischschwärme, Oktopoden, Sepien, Schildkröten und vieles vieles mehr.

Wir bieten Qualität statt Quantität. Jeder ist herzlich willkommen, von Nichttaucher bis Tauchprofi soll sich jeder bei uns wohlfühlen und das in entspannter, gemütlicher Atmosphäre weg von Touristenströmen und Hektik. Zum einen bieten wir jeden Tag geführte Landtauchgänge in kleinen Gruppen rund um die Insel. Und zum anderen Bootstauchgänge vom Hafen Los Gigantes im Westen oder vom Hafen Las Galletas im Süden der Insel. SEID EUCH EINES SICHER! ES WIRD EINE EINTÖNIGKEIT ODER LANGEWEILE AUFKOMMEN

TAUCHEN AN UNSEREM SCHILDKRÖTEN RIFF

100m von unserer Tauchbasis entfernt liegt unser Hausriff Alcala. Dieses Maritime Reservat, war der Hauptgrund hier in Alcala unsere Tauchschule zu eröffnen. Der Einstieg zur Tauchseite ist bequem über eine Treppe oder Rampe zu erreichen. Ihr gelangt über einen sandigen Grund direkt zur schönen Felsformationen, Höhlen und Schluchten unter Wasser. Das Highlight des Tauchplatzes sind einige Schildkröten, die mit großer Wahrscheinlichkeit anzutreffen sind. Doch auch große Fischschwärme der Roncadores, Rochen, Engelhaie, Seeschlangen, Trompetenfische und Oktopoden lassen den Tauchgang jedes Mal zu etwas Besonderem werden.
Der Schikdkrötenriff ist auch für einen unvergesslichen Nachttauchgang bestens geeignet.

WRACK TAUCHEN

2006 wurde der Schlepper “El Pejin” bei dem kleinen Fischerort Tabaiba bei Santa Cruz der Hauptstadt Teneriffas versenkt. Zuvor diente das heutige Wrack 49 Jahre im Hafen von Santa Cruz. Über eine immer mehr absinkende Sandfläche voller Röhrenaale gelangt man an das künstliche Riff, an dem sich eine große Anzahl an maritimen Leben angesammelt hat. Anzufinden sind Sepien, Oktopoden, Trompetenfische, Drachenköpfe und mit etwas Glück auch Engelhaie.

Das Wrack an sich wurde für Taucher vorbereitet. Alle Schotten und Luken wurden entfernt, was uns das penetrieren auf eine sichere Art und Weise ermöglicht.

TENERIFFA

Teneriffa ist mit mehr als 2.000 Quadratkilometer die größte Insel des Kanarischen Archipels. Sie entstand vor 12 mio. Jahren durch vulkanische Aktivität und ist hat den höchsten Berg Spaniens – den Teide. 
Nicht nur der Pico del Teide mit seiner atemberaubenden Kraterlandschaft, sondern auch die verschiedenen Gebirge ( Anagagebirge, Tenogebirge, Canadas ).
machen die Insel zu einem perfekten Urlaubsdomizil für Wanderfreunde und die ganze Familie.
Ein weiterer großer Vorteil ist das milde Klima und die angenehmen Temperaturen, die hier das ganze Jahr herrschen. 
Somit ist die Insel das  ganze Jahr sehr gut zu bereisen und vor allem zu betauchen.
Die Wassertemperaturen liegen bei 24°C im Sommer und 19°C im Winter.
Eine weitere Besonderheit ist die vielfältige Vegetation auf Teneriffa. Es wachsen hier zahlreiche Pflanzenarten, einige von Ihnen sind nur auf den Kanaren bzw. nur auf Teneriffa heimisch, wie z.B. der Kanarische Kiefer, sukkulente Wolfsmilchgewächse oder sehr eindrucksvoller Kanarischer Drachenbaum.
Bei einem kurzen Blick in die Tierwelt stößt man sofort auf die Pilotwale. An keinem anderen Ort der Welt sind sie so häufig und küstennah anzutreffen, wie in der Meerenge zwischen Teneriffa und Gomera. Diese Meerenge befindet sich direkt an unserer Tauchbasis. Man hat vom Strand einen wunderschönen Blick auf die Nachbarinsel.
Und “Last but not Least” sollte der Funfaktor, den Teneriffa zu bieten, hat erwähnt werden. Wer beim Tauchen in dem wundervollen kristallklaren Wasser in dem Abenteuer des Ozeans noch nicht genug hat, dem stehen alle Möglichkeiten des Wassersports offen. Einige Beispiele sind
Jetski, Surfen, Wal- und Delfin Beobachtung etc.

ALCALA

Zwar liegt es direkt an der Hauptstraße zwischen Las Americas und Los Gigantes, den Hochburgen der Touristenströme, doch hat es aber seinen eigenen einheimischen Charme noch nicht verloren.
Hier treffen sich immer noch die Einheimischen in der Dorfmitte in den netten Cafés auf einen Café con Leche oder genießen Fischgerichte mit fangfrischem Fisch.
Es gibt einen kleinen Strand und eine Hafenmole, die zum Verweilen und Erholen einladen. Zudem wurde gerade auf der anderen Seite des Dorfes eine schöne neue Hafenpromenade mit Kinderspielplatz und natürlichen Salzwasserpools angelegt. Von dort hat man direkten Zugang zum Meer, um sich im kühlen Nass des Atlantiks zu erfrischen.
Dieses bietet unseren Tauchern ein wunderschönes Hausriff, was jederzeit und ohne lange Wege das tauchen ermöglicht. So können unsere Gäste individuell und völlig ungebunden an Tauchzeiten ihren Tag planen. Dies bietet Tauchern und auch Nichttauchenden “Anhängseln” den optimalen Ausgleich.
Jeden Montag gibt es einen Wochenmarkt, den man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte.
Einige größere und kleinere Supermärkte runden das Rund-um-Sorglos-Paket für ihren Urlaub ab.